Beekhuis: Ausbau und Grunderneuerung der Ortsdurchfahrt in Neuharlingersiel werden vom Land gefördert

 
Foto: Roswita Mandel
 

Hannover/Esens - Die Samtgemeinde Esens profitiert von Mitteln aus dem Jahresbauprogramm 2019 des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden. Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis mit.

 

„Die SPD-geführte Landesregierung investiert im Rahmen des Jahresbauprogramms 2019 mit Mitteln in Höhe von 75 Millionen Euro massiv in den kommunalen Straßenbau. Von den bereitgestellten Landesmitteln wird auch die Samtgemeinde Esens profitieren“, so Beekhuis. Für den Ausbau und die Grunderneuerung der Ortsdurchfahrt in Neuharlingersiel werde Esens in den nächsten Jahren insgesamt etwas mehr als fünf Millionen Euro erhalten, so der Abgeordnete. Die Gesamtkosten der Maßnahme würden sich auf mehr als zwölf Millionen Euro belaufen Somit betrage die Landesförderung rund 40 Prozent

„Damit gehört das Bauprojekt zu den 98 neuen kommunalen Straßenbauvorhaben, die in 2019 mit Zuschüssen in Höhe von mehr als 22,5 Millionen Euro gefördert werden. Darüber hinaus stellt die SPD-geführte Landesregierung weitere Mittel in Höhe von rund 52,5 Millionen Euro für bereits laufende Bauvorhaben zur Verfügung“, sagt Jochen Beekhuis.

Die Zuschüsse des Landes stammen aus den Mitteln des Niedersächsischen Gemeinde-Verkehrsfinanzierungsgesetzes (NGVFG). Mit den Fördergeldern werden die Kommunen in die Lage versetzt, ihre Verkehrsinfrastruktur auszubauen und zu verbessern. Das betrifft sowohl den Neubau, als auch den Ausbau von verkehrswichtigen Straßen, Radwegen, Ortsdurchfahrten und Brücken.