Beekhuis: „Den Lebensraum Moor erfahrbarer machen“

 
Foto: Büro Beekhuis
 

Marcardsmoor - „Wir sind uns grundsätzlich einig, dass das Projekt Moorlehrpfad in Marcardsmoor weiter vorangebracht werden soll“, so das Fazit des SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis nach einem Treffen mit Vertretern der Stadt Wiesmoor, des Landkreises Aurich sowie Mitarbeitern des Niedersächsische Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz  (NLWKN) und Mitgliedern der Arbeitsgruppe Marcardsmoor.

 

Jochen Beekhuis hatte bereits in der Vergangenheit im regelmäßigen Austausch mit der Arbeitsgruppe Marcardsmoor gestanden und zugesagt, auf Landesebene nach Fördermöglichkeiten für einen Moorlehrpfad zu suchen. Aus diesem Grund hatte der SPD-Landtagsabgeordnete auch zwei Vertreter des NLWKN nach Marcardsmoor eingeladen, um einen Überblick über potenzielle Fördermöglichkeiten im Rahmen der Richtlinie „Landschaftswerte“ des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz zu geben.
 
Im dem Gespräch signalisierten die Teilnehmer ihre Unterstützung für das Vorhaben und erklärten sich bereit, das Projekt weiter vorantreiben zu wollen. Es wurden deshalb verschiedene Arbeitsaufträge verteilt und weitere Gespräche vereinbart. Jochen Beekhuis bedankte sich bei allen Teilnehmern für die konstruktive Diskussion und versprach, persönlich die Koordinierung unter den Beteiligten sicherzustellen.
 
„Das Areal in Marcardsmoor hat ein großes Potenzial und bietet zahlreiche Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten. Moore sind charakteristische Bestandteile unserer niedersächsischen Landschaft. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Menschen hier vor Ort dieses einzigartige Naturerlebnis in Zukunft näher zu bringen und den Lebensraum Moor erfahrbar zu machen“, so Beekhuis abschließend.

181030 Marcardsmoor NlwknFoto: Büro Beekhuis

Die große Runde aus Vertretern der Stadt Wiesmoor, des Landkreis Aurich, des NLWKN und Mitgliedern der Arbeitsgruppe Marcardsmoor mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis (Mitte).