Europawochen: Beekhuis besucht Schulklasse

 
Foto: Büro Beekhuis
 

Esens – Im Rahmen der bundesweiten Europawochen hat der Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis eine neunte Klasse des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Esens (NIGE) besucht. Beekhuis, der Mitglied im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung im Niedersächsischen Landtag ist, hatte im Vorfeld die Initiative ergriffen und dem NIGE einen Unterrichtsbesuch sowie ein Gespräch über Europa sowie weiteren aktuellen politischen Themen angeboten.

 

„Als einen auch für Europathemen zuständiger Politiker ist es mir ein besonderes Anliegen, mit jungen europainteressierten Menschen ins Gespräch zu kommen“, so der Abgeordnete.

Während des zwei Unterrichtsstunden andauernden Besuchs gab der SPD-Politiker zunächst einen Einblick in seine tagtägliche Arbeit als Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages. Im Anschluss erläuterte er die Entstehungsgeschichte der Europäischen Union und ihre Entwicklung. Danach ging es in eine offene Fragerunde. Ein besonderes Interesse gab es bei den Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Brexit und die damit verbundenen Folgen für Niedersachsen.

Seit 2007 gibt es den bundesweiten EU-Projekttag. Seitdem gehen deutschlandweit Politiker und Politikerinnen – von der Kanzlerin und Bundesministern bis hin zu Landes- oder Europa-Parlamentariern - in Schulen und diskutieren mit Schülerinnen und Schülern über Europa.

Neben zahlreichen europapolitischen Themen wurde natürlich auch über Landespolitik gesprochen. Zusätzlich zu einer vom Abgeordneten moderierten Diskussion um die Absenkung des Wahlalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre, stellten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Fragen aus den Bereichen Bildung, Pflege, Rente und innere Sicherheit.

Die Schulleiterin des NIGE, Anja Renken-Abken, und der Politiklehrer der Klasse, Carsten Wilhelm Nixdorf, dankten dem Abgeordneten für seinen Besuch. „Heute konnten unsere Schülerinnen und Schüler Politik einmal hautnah erleben und ihre Fragen direkt an einen politischen Entscheidungsträger stellen. Wir freuen uns immer, wenn Parlamentarierinnen oder Parlamentarier die Chance wahrnehmen und zu uns in die Schule kommen“, sagte Renken-Abken.

Auch der Landtagsabgeordnete zeigte sich begeistert: „Das war heute eine spannende und intensive Debatte. Die Jugendlichen waren nicht nur thematisch gut vorbereitet, sondern auch sehr politikinteressiert und diskussionsfreudig. Als Politiker ist es wichtig zu wissen, was junge Menschen, die die Vorteile und Freizügigkeiten der Europäischen Union heute oftmals als selbstverständlich betrachten, mit der EU verbinden und welche Erwartungshaltung sie an uns Abgeordnete in Bezug auf die weitere europäische Entwicklung haben.“

Schulleiterin Anja Renken-Abken, Politiklehrer Carsten Wilhelm Nixdorf und der SPD-Landtagsabgeordneter Jochen Beekhuis (Mitte) mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 9F2. Foto: Büro Beekhuis

Schulleiterin Anja Renken-Abken, Politiklehrer Carsten Wilhelm Nixdorf und der SPD-Landtagsabgeordneter Jochen Beekhuis (Mitte) mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 9F2.