Offizielle Eröffnung von Jugendberufsagentur mit den Projektbeteiligten

 
Foto: Landkreis Aurich
 

Norden - In Zeiten des Fachkräftemangels sollen Schulabgänger nicht schon bei der Berufs- und Studienwahl oder an den Bewerbungen scheitern: Um das zu verhindern, gibt es seit einigen Wochen eine Jugendberufsagentur (JBA) in der ehemaligen Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Norden. „Ein Projekt, dass ich nur begrüßen kann. Das ist ein Gewinn für die Jugendlichen“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis.

 

Kürzlich erfolgte in den Räumen in der Klosterstraße 10 die offizielle Eröffnung mit den Projektbeteiligten. Landrat Harm-Uwe Weber (SPD) gab unter anderem einen Rückblick auf die Planungs- und Umbauphase. Die FTZ sei Anfang der 70er Jahre erbaut worden, als es noch den Landkreis Norden gab. Später habe es nur noch eine zentrale Leitstelle in Aurich gegeben, die inzwischen durch die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland in Wittmund und die Feuerwehrtechnische Zentrale in Georgsheil abgelöst worden sei. Am 1. Juni 2016 hätte der Landkreis und Roland Dupak einen Kooperationsvertrag für die Gründung der JBA unterzeichnet. Dupak ist der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Emden-Leer.

Weber sprach von der „angespannten Raumsituation“ des Norder Jobcenters in der Mackeriege, die durch den zusätzlichen Standort entschärft werde. Die JBA sei eine besondere Einrichtung, die es andernorts oftmals nur als virtuelles Angebot gebe. Die dafür ursprünglich veranschlagten Umbaukosten in Höhe von 280.000 Euro habe man einhalten können. Auch für die Stadt Aurich sei ein solches Angebot geplant, sofern die jetzige JBA gut angenommen werde.

In Norden sei mittelfristig geplant, dass jeder Schulabgänger von der Agentur erfasst und beraten werden soll. „Sie sollen passgenau die Hilfe erhalten, die sie brauchen“, so der Landrat. Zwölf Arbeitsplätze seien in der Beratungsstelle vorgesehen. Besetzt werden sie unter anderem von Mitarbeitern des Jobcenters und von Vertretern des Amts für Kinder, Jugend und Familie. Roland Dupak bezeichnete die JBA als „einen absoluten Gewinn für die Region und die Jugendlichen“.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Beehuis (3. von rechts) bei der Eröffnung der Jugendberufsagentur.Foto: Landkreis Aurich

Der SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Beehuis (3. von rechts) bei der Eröffnung der Jugendberufsagentur.