Landesregierung fördert Unternehmen und Infrastrukturprojekte in Niedersachsen mit rund 10 Millionen Euro - Auch Unternehmen aus dem Wahlkreis profitiert

MdL Jochen Beekhuis
 
Foto: Roswita Mandel
 

Hannover - Die rot-schwarze Landesregierung fördert im ersten Quartal 2018 im Rahmen der Investitionsförderung 31 Unternehmen und ein wirtschaftsnahes Infrastrukturprojekt mit rund 10 Millionen Euro. Mit Fördermitteln von rund 245.000 Euro wurde auch das Metallbauunternehmen EBE-Eschen Bau-Elemente aus Wiesmoor bedacht.

 

"Ich freue mich, dass unter den 32 geförderten Projekten mit der EBE-Eschen Bau-Elemente auch ein Unternehmen aus meinem Wahlkreis von den freigegebenen Mitteln aus dem Wirtschaftsministerium profitiert", so der SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis.
   Die Stärkung der strukturschwächeren Regionen Niedersachsens durch die gezielte Förderung von Unternehmen ist ein wichtiges Anliegen der neuen rot-schwarzen Landesregierung. "Dadurch können auch in unserer Region gezielt dauerhaft neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen und bestehende Beschäftigungsverhältnisse erhalten werden. Von den Investitionen profitieren nicht nur unsere mittelständischen Unternehmen, wie die EBE-Eschen Bau-Elemente, sondern auch die Menschen vor Ort, deren Arbeitsplätze so gesichert werden", erklärt Beekhuis.
   Die Mittel stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW), sowie aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Insgesamt werden mit den Fördergeldern in Höhe von insgesamt 9,9 Millionen Euro etwa 150 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Niedersachsen geschaffen.

 
    Arbeit     Niedersachsen     Wirtschaft